Supportbibliothek


Allgemeine Keyboard Einstellungen

Wie aktiviere ich den Nummernblock automatisch bei Neustart unter Windows 10?

Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

Wie deaktiviere ich die Energiespartaste / Mondtaste unter Windows 10?

Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.

Wie deaktiviere ich die Sondertasten auf meiner Tastatur?

Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier.


Hilfe im Problemfall

Mein CHERRY Gerät funktioniert nicht

Um einen Hardwarefehler eindeutig bestimmen zu können, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Schließen Sie Ihr USB Gerät direkt an einen anderen USB Port des Rechners an. Bitte verwenden Sie hier keine Umschalter oder Verlängerungskabel. Beim Anschluss einer Tastatur achten Sie bitte darauf, ob dabei die LEDs kurz aufblinken.
  • Bitte prüfen Sie, ob für das CHERRY Gerät die aktuellen Treiber installiert wurden.
  • Bei Funkprodukten beachten Sie bitte auch Folgendes:
  • ‒ Sind die Batterien bzw. Akkus geladen?
    ‒ Evtl. hat Ihr Gerät die Verbindung zu dem Empfänger verloren. Bei vielen Produkten können Sie einen neuen Verbindungsvorgang durchführen. Eine entsprechende Beschreibung finden Sie in der jeweiligen Bedienungsanleitung oder unter den FAQs „Informationen zu Funkprodukten“.
  • Vielleicht haben Sie auch die Möglichkeit, das CHERRY Gerät kurz an einem anderen Rechner zu testen.

Gerne können Sie auch unseren CHERRY Kundenservice unter der Telefonnummer 09643 2061-100 kontaktieren oder Sie senden uns eine E-Mail über unser Kontaktformular.

Meine Tastatur / Maus ist defekt. Wie läuft die Garantieabwicklung?

Innerhalb der ersten 2 Jahre ab Kaufdatum greift die gesetzliche Gewährleistung. Zur Geltendmachung Ihrer gesetzlichen Gewährleistungsrechte wenden Sie sich bitte direkt an den Verkäufer/Händler Ihres Produkts. Ab einem Kaufdatum April 2019 bietet CHERRY für viele Tastaturen und Mäuse aus dem Office und Industrie Sortiment eine erweiterte Gewährleistung an. Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier. Zudem bietet CHERRY für einige Tastaturen z.B. mit Trackball oder Touchpad einen Reparaturservice an. Bitte kontaktieren Sie hierzu unseren CHERRY Kundenservice unter der Telefonnummer 09643 2061-100 oder Sie senden uns eine E-Mail über unser Kontaktformular.

Wo kann ich Ersatzteile (Tastenknöpfe, Empfänger, Scherenmechaniken...) bestellen?

Ersatzteilanfragen können Sie gerne über unser Kontaktformular stellen. Bitte achten Sie darauf, dass Sie hier die korrekte Artikelnummer Ihres vorliegenden CHERRY Gerätes nennen. Diese finden Sie auf der Geräteunterseite unter P/N wie z.B. JD-9100DE-2.


Informationen zu Funkprodukten

Kann ich bei meiner CHERRY DW 3000 einen neuen Empfänger einbinden?

Leider ist es bei der CHERRY DW 3000 nicht möglich, einen Ersatzempfänger einzubinden, da die Tastatur und Maus bereits werkseitig fest miteinander verbunden wurden.

Kann ich bei der CHERRY DW 9000 einen Ersatzempfänger einbinden?

Leider ist es bei der CHERRY DW 9000 nicht möglich, einen Ersatzempfänger einzubinden, da die Tastatur und Maus bereits werkseitig fest miteinander verbunden wurden.


Funkstörungen

Warum werden meine Tastatureingaben bzw. Mausbewegungen verschluckt oder verzögert übertragen?

Grundsätzlich können bei Funkprodukten Störungen der Übertragung nie ganz ausgeschlossen werden. Dies kann mehrere Ursachen haben:

a) Eine schwache Batterie oder ein nur noch schwach geladener Akku. Sofern das Produkt bereits eine Weile ohne Probleme funktioniert hat, wird eine schwache Batterie oder ein nahezu leerer Akku die wahrscheinlichste Ursache sein. Wechseln Sie die Batterie oder laden Sie die Akkus.

b) Andere funkende Geräte – bitte deaktivieren Sie diese temporär zur Fehlereingrenzung: Bluetooth -Sender/-Empfänger, UMTS Mobiltelefone, schnurlose Telefone, WLAN, kabellose Geräte (etwa ein Babyfon), weitere (nicht Cherry-) Funkmäuse oder Funktastaturen (diese funken möglicherweise auf derselben Frequenz). Haben Sie den Störer erkannt, stellen Sie ihn möglichst weit weg vom Tastatur/Maus-Empfänger oder stecken Sie z.B. Tastatur/Maus-Empfänger an USB-Buchsen vorne am Rechner ein, die anderen Sender hinten am Rechner.

c) Oft kann auch der Rechner selbst, der USB 3.0 Port oder ein USB 3.0 Stick die Störquelle sein. Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann schließen Sie bitte den Empfänger an einem USB 2.0 Port an. Die Empfehlung an einem USB 2.0 Port zu gehen gilt nicht nur für CHERRY Geräte. Zu der USB 3.0 Problematik können Sie gerne ein Whitepaper von Intel unter www.usb.org/sites/default/files/327216.pdf einsehen.

Haben Sie evtl. eine USB Verlängerung zur Hand? Mit dieser könnten Sie den Empfänger an unterschiedlichen Standorten testen. In der Regel findet man schnell einen Standort, an dem die Tastatur und Maus störungsfrei läuft. Manchmal ist sogar hilfreich, den Empfänger weiter weg zu platzieren. Sollten Sie keine Verlängerung vorliegen haben, dann geben Sie uns einfach nochmals kurz Bescheid, so dass wir Ihnen eine kostenfreie Verlängerung zusenden können.


Verbindungsvorgänge

Wie kann ich bei der CHERRY DW 5100 REV die Tastatur und Maus mit dem Empfänger verbinden?

Sie können die Tastatur und Maus mit Ihrem Empfänger wie folgt verbinden:

Bitte achten Sie darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus und Tastatur sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

Maus:

  • Schließen Sie den Empfänger an der USB Schnittstelle Ihres Rechners an.
  • Drücken Sie das Scrollrad und die rechte Maustaste gleichzeitig (gedrückt halten) und schalten Sie dabei die Maus ein.
  • Danach lassen Sie die Tasten los.

Tastatur:

  • Empfänger kurz abstecken und wieder an die USB Schnittstelle Ihres Rechners anstecken.
  • Drücken Sie zuerst die ESC Taste (gedrückt halten) und zusätzlich die Q Taste für ca. 3 Sekunden, bis die Batterie LED blinkt.
  • Danach lassen Sie die Tasten los.

Der Verbindungsvorgang ist hiermit abgeschlossen.

Wie kann ich bei der CHERRY GENTIX JD-7000 die Tastatur und Maus mit dem Empfänger verbinden?

Sie können die Tastatur und Maus mit Ihrem Empfänger wie folgt verbinden:

Bitte achten Sie darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus und Tastatur sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

Tastatur:

  • Ziehen Sie den Empfänger aus der USB Buchse und stecken Sie ihn wieder ein.
  • Halten Sie innerhalb von ca. 10 Sekunden die Tastatur möglichst nah an den Empfänger und drücken Sie gleichzeitig die Tasten "ESC" und "Q". Wenn die LED in der Rollen-Taste ca. 10 Sekunden blinkt, ist die Verbindung hergestellt.

Maus:

  • Ziehen Sie den Empfänger aus der USB Buchse und stecken Sie ihn wieder ein.
  • Halten Sie innerhalb von ca. 10 Sekunden die Maus möglichst nah an den Empfänger und drücken Sie dabei gleichzeitig das Mausrad und die rechte Maustaste. Wenn die LED im Mausrad ca. 10 Sekunden blinkt, ist die Verbindung hergestellt.

Wie kann ich bei der CHERRY DW 8000 die Tastatur und Maus mit dem Empfänger verbinden?

Bitte verbinden Sie Ihre Tastatur und Maus mit Ihrem Empfänger wie folgt:

Achten Sie bitte darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus und Tastatur sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

Maus:

  • Schalten Sie die Maus aus.
  • Schließen Sie den Empfänger an der USB Schnittstelle Ihres Rechners an.
  • Drücken Sie innerhalb von 30 Sekunden das Scrollrad und schalten Sie dabei gleichzeitig die Maus ein.

Tastatur:

  • Schalten Sie die Tastatur ein.
  • Schließen Sie den Empfänger an der USB Schnittstelle Ihres Rechners an.
  • Drücken Sie innerhalb von 30 Sekunden an der Tastatur gleichzeitig die Tasten ESC und Q.
  • Lassen Sie die Tasten los, wenn nach etwa 3 Sekunden die Batteriestatus-LED der Tastatur blinkt

Der Verbindungsvorgang ist hiermit abgeschlossen.

Wie kann ich bei der CHERRY B. Unlimited die Tastatur und Maus mit dem Empfänger verbinden?

Bitte verbinden Sie Ihre Tastatur und Maus mit Ihrem Empfänger wie folgt:

Achten Sie bitte darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus und Tastatur sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

Maus:

  • Schalten Sie die Maus aus.
  • Schließen Sie den Empfänger an der USB Schnittstelle Ihres Rechners an.
  • Drücken Sie innerhalb von 30 Sekunden das Scrollrad und schalten Sie dabei gleichzeitig die Maus ein.
  • Lassen Sie das Scrollrad erst los, wenn die Batteriestatus-LED der Maus blinkt.

Tastatur:

  • Schalten Sie die Tastatur aus.
  • Schließen Sie den Empfänger an der USB Schnittstelle Ihres Rechners an.
  • Schalten Sie die Tastatur ein.
  • Drücken Sie innerhalb von 30 Sekunden an der Tastatur gleichzeitig die Tasten ESC und Q
  • Lassen Sie die Tasten los, wenn nach etwa 3 Sekunden die Batteriestatus-LED der Tastatur blinkt

Der Verbindungsvorgang ist hiermit abgeschlossen.

Wie kann ich bei der CHERRY STREAM Desktop JD-8500 die Tastatur und Maus mit dem Empfänger verbinden?

Bitte verbinden Sie Ihre Tastatur und Maus mit Ihrem Empfänger wie folgt:

Achten Sie bitte darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus und Tastatur sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

Stellen Sie eine neue Verbindung zwischen der Tastatur und dem Empfänger her:

  • Ziehen Sie den Empfänger aus der USB Buchse und stecken Sie ihn wieder ein.
  • Schalten Sie die Tastatur aus (Schalter auf der Rückseite auf "0").
  • Halten Sie innerhalb von ca. 10 Sekunden die Tastatur möglichst nah an den Empfänger und drücken Sie gleichzeitig die Tasten "ESC" und "Q".
  • Während Sie die Tasten gedrückt halten, schalten Sie die Tastatur ein (Schalter auf der Rückseite auf "I"). Wenn die 3 LEDs der Tastatur (Feststelltaste, Rollen-Taste, NUM-Taste) nach ca. 3 Sekunden blinken, wird die Verbindung hergestellt.

Stellen Sie eine neue Verbindung zwischen der Maus und dem Empfänger her:

  • Ziehen Sie den Empfänger aus der USB-Buchse und stecken Sie ihn wieder ein.
  • Schalten Sie die Maus aus (Schalter auf der Unterseite auf "0").
  • Halten Sie innerhalb von ca. 10 Sekunden die Maus möglichst nah an den Empfänger und drücken Sie das Scrollrad.
  • Während Sie das Scrollrad gedrückt halten, schalten Sie die Maus ein (Schalter auf der Unterseite auf "I"). Wenn die DPI-Taste der Maus nach ca. 3 Sekunden blinkt, wird die Verbindung hergestellt.

Der Pairing Prozess muss innerhalb von 30 Sekunden nach Stecken des Empfängers durchgeführt werden.

Wie kann ich bei der CHERRY STREAM RECHARGE JD-8560 die Tastatur und Maus mit dem Empfänger verbinden?

Sie können die Tastatur und Maus mit Ihrem Empfänger wie folgt verbinden:

Bitte achten Sie darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus und Tastatur sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

Tastatur:

  • Ziehen Sie den Empfänger aus der USB Buchse und stecken Sie ihn wieder ein.
  • Schalten Sie die Tastatur aus (Schalter auf der Rückseite auf "0").
  • Halten Sie innerhalb von ca. 10 Sekunden die Tastatur möglichst nah an den Empfänger und drücken Sie gleichzeitig die Tasten "ESC" und "Q".
  • Während Sie die Tasten gedrückt halten, schalten Sie die Tastatur ein (Schalter auf der Rückseite auf "I"). Wenn die 3 LEDs der Tastatur nach ca. 3 Sekunden blinken, wird die Verbindung hergestellt.

Maus:

  • Ziehen Sie den Empfänger aus der USB Buchse und stecken Sie ihn wieder ein.
  • Schalten Sie die Maus aus (Schalter auf der Unterseite auf "0").
  • Halten Sie innerhalb von ca. 10 Sekunden die Maus möglichst nah an den Empfänger und drücken Sie das Scrollrad.
  • Während Sie das Scrollrad gedrückt halten, schalten Sie die Maus ein (Schalter auf der Unterseite auf "I"). Wenn die DPI-Taste der Maus nach ca. 3 Sekunden blinkt, wird die Verbindung hergestellt.

Wie kann ich bei der CHERRY DW 9100 die Tastatur und Maus mit dem Empfänger verbinden?

Sie können die Tastatur und Maus mit Ihrem Empfänger wie folgt verbinden:

Bitte achten Sie darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus und Tastatur sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

Maus:

  • Schalten Sie die Maus aus.
  • Stecken Sie den Empfänger ein.
  • Drücken Sie innerhalb von 30 Sekunden das Scrollrad und schalten Sie gleichzeitig die Maus auf RF ein.
  • Halten Sie das Scrollrad so lange gedrückt, bis die LED zu blinken beginnt.

Tastatur:

  • Schalten Sie die Tastatur aus.
  • Stecken Sie den Empfänger ein.
  • Drücken Sie die Tasten ESC und Q und schalten Sie während des gedrückt Haltens die Tastatur auf RF ein.
  • Halten Sie die Tasten so lange gedrückt, bis die LED der NUM-Taste leuchtet.
  • Lassen Sie die Tasten los, nun sollten die Status LEDs (Caps Lock, Rollen und NUM) blinken.

Wie kann ich die CHERRY MW 3000 mit dem Empfänger verbinden?

Bitte verbinden Sie die Maus mit Ihrem Empfänger wie folgt:

Achten Sie bitte darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

  • Schließen Sie den Empfänger noch nicht an die USB Schnittstelle Ihres Rechners an.
  • Drücken Sie das Scrollrad und die rechte Maustaste gleichzeitig (gedrückt halten) und schalten dabei die Maus ein.
  • Tasten loslassen.
  • Nun stecken Sie den Empfänger ein.

Der Verbindungsvorgang ist hiermit abgeschlossen.

Wie kann ich die CHERRY MW 4500 mit einem neuen Empfänger verbinden?

Bitte verbinden Sie Ihre Maus mit dem Empfänger wie folgt:

Achten Sie bitte darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

  • Stecken Sie den Empfänger ein
  • Schalten Sie die Maus ein
  • Drücken Sie das Scrollrad für 2 – 3 Sekunden
  • Lassen Sie das Scrollrad los, wenn die LED der Batterieanzeige blinkt

Der Verbindungsvorgang ist hiermit abgeschlossen.

Wie kann die CHERRY Unimouse JW-2000 Maus mit dem Empfänger verbinden?

Sie können die Maus mit Ihrem Empfänger wie folgt verbinden:

Achten Sie bitte darauf, dass Sie beim Verbindungsvorgang die Maus und Tastatur sehr nahe an den Empfänger platzieren und wenn möglich einen USB 3.0 Steckplatz vermeiden.

  • Schließen Sie den Empfänger am USB-Anschluss des PCs/Notebooks an.
  • Bringen Sie die Maus in einen Bereich von zwei Zentimetern zum Empfänger. Sie können dazu auch das Ladekabel mit dem angeschlossenen Adapter verwenden.
  • Drücken Sie gleichzeitig die DPI-Taste und die linke und rechte Maustaste. Wenn die mittlere LED grün blinkt, ist die Maus mit dem Empfänger verbunden.

Falls die Verbindung innerhalb einer Minute nicht zustande kam, wiederholen Sie bitte den Vorgang.


Informationen zu Akkus und Batterien

Welche Vorteile bieten Lithium-Batterien gegenüber herkömmlichen Batterien?

Lithium-Batterien verfügen über eine hohe Spannung, geringe Selbstentladung und können in einem breiten Temperaturbereich gelagert und betrieben werden. Weiterhin weisen sie keinen Memory-Effekt auf. Dies bedeutet, es tritt kein Kapazitätsverlust bei häufiger Teilentladung auf, wie dies beispielsweise bei Nickel-Cadmium-Akkus der Fall ist.

Was versteht man unter Selbstentladung?

Selbstentladung ist ein Vorgang, der unter anderem aufgrund von Prozessen in den Elektroden für allen Arten von Batterien und Akkus auftritt. Wie stark die Batterie davon betroffen ist, hängt vom Batterietyp, also der Zusammensetzung ab. Bei einer Lagerung bei ca. 20 Grad Celsius verliert ein Lithium-Ionen-Akku weniger als 2 % seiner Ladung im Monat. Es ist dennoch empfehlenswert Lithium-Akkus bei langer Lagerung (von > 12 Monaten) zwischenzeitlich wieder auf 50 % - 60 % der Kapazität zu laden, um eine Tiefentladung zu vermeiden.

Was versteht man unter Tiefentladung?

Unter Tiefentladung versteht man die Nutzung des Akkus bis zur -nahezu- vollständigen Entladung. In Bezug auf Geräte bedeutet dies eine Nutzung bis sich das Gerät selbst abschaltet. Dies kann im schlimmsten Fall beim Wiederaufladen bis hin zum völligen Verlust der Kapazität der Batterie führen. Es empfiehlt sich daher den Akku stets zeitig zu laden. Aufgrund dessen, dass Lithium-Akkus frei von Memory-Effekten sind, können Sie dies jederzeit mit gutem Gewissen tun. Kurzladen jedoch sollte auch hier vermieden werden. Mit Ihrem Cherry-Gerät ist eine Tiefentladung jedoch nahezu ausgeschlossen. Dies wird durch eine automatische Abschaltung des Gerätes beim Unterschreiten einer festgelegten Kapazitätsgrenze gewährleistet. Sie sollten lediglich eine zeitnahe Ladung sicherstellen, um eine Tiefentladung und somit Beschädigung durch weitere Selbstentladung zu vermeiden.

Wie lagere ich Lithium-Batterien richtig?

Als Faustregel für die richtige Lagertemperatur spricht man von Zimmertemperatur. In der Regel gilt eine Lagerung von 15 – 25 Grad Celsius als optimal. Um einer Tiefentladung und somit möglichen Schädigung der Batterie vorzubeugen, sollte der Ladezustand bei längerer Lagerung etwa 50 % - 70 % betragen. Eine Ladung auf 100 % sollte vermieden werden, wird jedoch bei Ihrem Cherry-Gerät durch eine Batterieschutzschaltung automatisch verhindert. Bei Lagerzeiten von deutlich über 12 Monaten sollten Akkus zur Vermeidung von Tiefentladung zwischenzeitlich geladen werden. Extreme Temperaturen und auch große Temperaturschwankungen sollten vermieden werden.

Wie lange kann ich meine Akkus verwenden?

Je nach Nutzungsverhalten bzw. Pflege (bspw. Vermeidung von Tiefentladung, falsche Lagerung…) können Lithium-Akkus für bis zu 3000 Ladezyklen verwendet werden. Akkumulatoren gelten als verschlissen, wenn sie unter 75 % der ursprünglichen Kapazität sinken.

Wie erreiche ich eine lange Lebensdauer meines Akkus?

Ein ständiger Ladezustand zwischen 30 % und 70 % ist optimal für eine lange Lebensdauer. Es ist also nicht empfehlenswert das Gerät stets bis zur vollen Kapazität zu laden, da dauerhaft hohe Ladungszustände die Lebenszeit negativ beeinflussen. Daher ist davon abzuraten Geräte über Nacht zu laden, da sich der Akku hier regelmäßig für einen relativ lange Zeit an der oberen Kapazitätsgrenze befindet. Dies gilt auch für die erste Ladung. Es wirkt sich auch in diesem Fall nicht negativ aus den Akku nicht vollständig zu laden. Halten Sie ihr Gerät vor langer und übermäßiger Sonneneinstrahlung fern, da diese die Alterung der Batteriezellen beschleunigt und die Lebensdauer negativ beeinträchtigt. Ebenso sollte starke Kälte hinsichtlich Lagerung und Betrieb vermieden werden. Der Betrieb bei starker Kälte verlangsamt die chemischen Prozesse in der Batterie, erhöht dadurch den Energieverbrauch deutlich und begünstigt so ein schnelles und starkes Absinken der Spannung. Dies begünstigt ggf. eine Tiefentladung und somit eine mögliche Beschädigung des Akkus.

To Top