Online-Produktvertrieb



gSMC-KT...

Sichere Lieferkette...

Onlineregistrierung GSMC-KT Karte


OPB1-Zulassung für die Telematikinfrastruktur

Produkte von CHERRY sind seit 1993 ein fester Bestandteil der IT-Infrastruktur im deutschen Gesundheitswesen und natürlich auch vom Online-Produktiv-Betrieb (OPB1). Die speziell dafür entwickelte G87-1505 wurde von der gematik zugelassen. Damit ist die eGK-Tastatur von CHERRY als Gesundheitskartenleser für die Nutzung zum Versichertenstammdaten-Management (VSDM) und zukünftigen Anwendungen in den rund 200.000 Arztpraxen, Kliniken sowie medizinischen Versorgungszentren freigegeben. Ziel der Online-Telematikinfrastruktur ist es, medizinische Informationen zur Behandlung von Patienten unter höchster Datensicherheit einfach und schnell zur Verfügung zu stellen.

Schnelle und einfache Integration

Die CHERRY G87-1505 lässt sich problemlos als Komponente in die Telematikinfrastruktur einbinden und unkompliziert in Betrieb nehmen. Die Tastatur muss lediglich via USB-Anschluss mit dem PC verbunden und die USB-LAN-Proxy-Software installiert werden. Nach dem Pairing mit dem Konnektor ist die Tastatur-Terminal-Kombination sofort einsatzbereit.

Schnelle und einfache Integration

Die CHERRY G87-1505 lässt sich problemlos als Komponente in die Telematikinfrastruktur einbinden und unkompliziert in Betrieb nehmen. Die Tastatur muss lediglich via USB-Anschluss mit dem PC verbunden und die USB-LAN-Proxy-Software installiert werden. Nach dem Pairing mit dem Konnektor ist die Tastatur-Terminal-Kombination sofort einsatzbereit.

Mehr erfahren...

Platzsparende 2-in-1-Lösung

Ein wesentlicher Vorteil der CHERRY G87-1505 ergibt sich aus der Kombination von eHealth-Terminal und Tastatur. Diese 2-in-1-Lösung ist besonders platzsparend, komfortabel und effizient, da nur ein Eingabegerät benötigt wird. Das sorgt für einen aufgeräumten Arbeitsplatz und bietet dem Nutzer den Vorteil, das Terminal immer im Blick zu haben. Perfekt abgerundet wird das Leistungsspektrum der Tastaturlösung durch das einzigartige CHERRY-Tippgefühl, das Millionen von Anwendern täglich begeistert. Ein graphisches Display für die Anzeige der Menüführung, die Konfiguration und die sichere Pin-Eingabe ist ebenfalls Bestandteil der Tastatur. Natürlich erfüllen alle Elemente der eGK-Tastatur den hohen CHERRY-Qualitätsstandard und bieten damit die bekannte Langlebigkeit von CHERRY-Produkten. Neben der hohen Datensicherheit durch das Zusammenspiel der notwendigen Karten für die Online-Telematikinfrastruktur wartet die CHERRY G87-1505 zudem mit einem umfangreichen Manipulationsschutz auf. Beim Versuch, die Tastatur zu öffnen oder zu manipulieren, wird diese unbrauchbar. Noch einen kleinen Mehrwert bietet die eGK-Tastatur von CHERRY: Im Gegensatz zu einem Stand-Alone-Terminal muss die G87-1505 am Feierabend nicht separat ausgeschaltet werden. Mit dem Herunterfahren des Rechners wechselt die Tastatur in den stromlosen Modus und verbraucht demnach keine Energie.



Erforderliche Kartenformate

Die Online-Telematikinfrastruktur (Online-TI) vernetzt alle Beteiligten im Gesundheitswesen miteinander. Um den sicheren Datenaustausch zu gewährleisten, sind unterschiedliche Kartenformate nötig.

  • gSMC-KT: Die eGK-Tastatur G87-1505 besitzt einen zusätzlichen Steckplatz für diese gerätespezifische Security Module Card für stationäre eHealth-Kartenterminals (gSMC-KT). CHERRY bietet zudem selbst eine von der gematik zugelassene gSMC-KT an, die auch mit allen anderen Terminals kompatibel ist.
  • eGK: Die elektronische Gesundheitskarte (eGK) enthält aktuell neben einem Foto des Versicherten noch Name, Geburtsdatum, Geschlecht, Anschrift, Versichertennummer und Versichertenstatus sowie die Bezeichnung der ausstellenden Krankenkasse.
  • HBA: Damit Ärzte, Apotheker und Psychotherapeuten elektronische Dokumente, wie zum Beispiel elektronische Rezepte, Arzneimitteldokumentationen und Arztbriefe rechtsgültig signieren können, ist der elektronische Heilberufsausweis (HBA) zusätzlich notwendig.
  • SMC-B: Für die sichere Verbindung mit der Telematikinfrastruktur benötigen Ärzte, Apotheker und Psychotherapeuten einen Institutions-/Praxisausweis (SMC-B). Dieser dient der Authentisierung der Praxis gegenüber den Diensten der Telematikinfrastruktur und stellt über den Konnektor eine sichere Verbindung zur Online-TI her. Eine abschließende Inbetriebnahme der TI-Komponenten in der Praxis ist nur mit einer freigeschalteten SMC-B möglich.

Bezugsquellen der gSMC-KT

Folgende Händlern werden von uns beliefert und von diesen kann die gSMC-KT bezogen werden:

  • Aktuell wird die gSMC-KT noch nicht vertrieben. In Zukunft wird sich hier eine Liste der Bezugsquellen befinden.

Überprüfung der Authentizität und Integrität der gSMC-KT

Um die Authentizität und Integrität der gSMC-KT zu überprüfen, gibt es folgende Möglichkeiten:
1. Entspricht Ihre gelieferte gSMC-KT der nachfolgenden Abbildung und weist das CHERRY Logo auf.

2. Stimmen die aufgedruckte Seriennummer und der aufgedruckte Fingerprint mit den Informationen im Anschreiben überein.

3. Sie können analog zur sicheren Lieferkette uns unter der Nummer +49 9643 2061-100 kontaktieren, um die Seriennummer und den Fingerprint auf Echtheit zu überprüfen.

Onlineregistrierung GSMC-KT Karte

Sichere Lieferkette G87-1505

Um einen größtmöglichen Schutz der Patientendaten von Anfang an zu gewährleisten, gibt es zu der TI Infrastruktur auch eine entsprechende „sichere Lieferkette“. Diese besteht vereinfacht aus drei Abschnitten: Cherry als Hersteller der G87-1505 eHealth Tastatur mit integriertem Kartenterminal hat erhöhte Sicherheitsanforderungen an die Produktionsumgebung und muss alle sicherheitsrelevanten Daten erfassen und dokumentieren.

Der Zwischenhandel muss dafür sorgen, dass Geräte für die TI sicher durch bauliche und organisatorische Maßnahmen auch während des Transportes geschützt werden. Dies umfasst neben speziell geschultem Personal auch einen erweiterten Prozess bei Warenannahme und -ausgang. Beim Transport braucht der Dienstleister ebenfalls speziell geschultes Personal und Zertifizierungen.

Endkunden (Ärzte, Krankenhäuser, …) müssen wiederum die Möglichkeit haben, die Geräte und Karten auf Integrität und Authentizität zu prüfen. Dies geschieht durch Sicherheitsmerkmale auf dem Gerät oder der Karte selbst, der verschiedenen Stationen in der Lieferkette oder durch spezifische Sicherheitsmerkmale des Herstellers.

Bezugsquellen

In Kürze werden hier die Bezugsquellen der G87-1505 aufgelistet.

Überprüfung der sicheren Auslieferung

Zur Überprüfung der Echtheit des Gerätes steht leider noch kein Systemdienst zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich zur Überprüfung an unsere Supporthotline unter Tel. +49 9643 2061-100.

Zurück zu unseren eHealth Produkten
To Top